Wettbewerb?

übersetzt Marc Elfroth

Im Jahr 2003 veröffentlichten Bronwen Logan ( Stiene ) und ich das Reiki Quellenverzeichnis, das eine lange Liste Reiki „Stile“ beinhaltet. Wenn du eine Schnellsuche im Internet machst, wirst du sehen, dass es jetzt sogar mehr verschiedene Reiki-Stile gibt.

Wir hatten gehofft, dass dadurch, dass wir das Reiki Quellenverzeichnis veröffentlichen, der Wettbewerbsgedanke in der weltweiten Reiki Gemeinschaft gemildert würde. Aber e scheint, dass viele Leute diese verschiedenen Reiki Stile als Wettbewerber betrachten.

So oft hörMein Reiki ist besser als deines“, „mein Stil ist der originale“,“Mein Reiki hat eine höhere Schwingung als....“- nenn es wie du willst.

Auf eine gewisse Art ist es ein wenig traurig, dies zu sehen, weil das System des Reiki tatsächlich eine spirituelle Übung ist. Und wie können wir da wetteifern?

Ich sage immer, dass jeder Praktizierende oder Lehrer die Klienten anzieht, die er braucht und die zu ihm passen. Wir sind alle verschieden, und das ist das Schöne daran. Ein Praktizierender oder Lehrer ist nicht besser als der anderen, jeder hat nur eine andere Herangehensweise/Denkansatz. Und jeder Denkansatz wird die Klienten und Studenten anziehen, die er zur rechten Zeit braucht ( und den sie brauchen ) .

Wenn wir darüber nachdenken, kommt der Ursprung des Gefühls, dass es hier Wettbewerber gibt, von Furcht, Sorge und Ärger. Hey, können wir das nicht in den Lebensregeln sehen? Natürlich! Also das Gegengift zum Gefühl, dass Andere Wettbewerber sind, ist, die Lebensregeln in deinem täglichen Leben mehr und mehr zu verkörpern, in allem, was wir tun. Je mehr wir beginnen, dies zu tun, desto weniger werden wir die Notwendigkeit spüren, zu sagen oder zu schreiben, dass wir besser als-, höher als-, kraftvoller als.... sind.

Und so, je mehr wir die Lebensregeln verkörpern, desto mehr beginnen wir, in der weltweiten Reiki Gemeinschaft Hand in Hand zu gehen. Und anstelle andere als Wettbewerber zu sehen, beginnen wir, andere zu sehen als Mitreisende auf dem Pfad der Selbstfindung.

Natürlich heisst das nicht, dass wir anderen zustimmen müssen bei dem, was sie lehren. Und es bedeutet auch nicht, dass wir nicht sagen oder schreiben sollen, was wir persönlich als Praktizierender oder Lehrer denken. Es hilft uns aber, uns davon abzuhalten zu denken, dass wir mehr Studenten oder Klienten brauchen, als der andere, dass wir es nötig haben zu sagen, wir sind besser als-, höher als-.... etc.

Weil wenn wir andere Als Wettbewerber sehen, werden wir am Ende sehr müde sein, und könnten vielleicht sogar aufhören, alle zusammen zu Praktizieren oder zu lehren! Dies wäre sehr schade, weil je mehr Menschen praktizieren und das System des Reiki lehren, deseto besser für jeden; die Welt braucht es gerade jetzt. Und wir brauchen einander gerade jetzt, um mit Freundlichkeit und Anteilnahme in der Welt zu sein.


Share/Bookmark

Topics

Related Articles

entry border
Comments
  1. There are no comments for this entry yet.
Leave a Comment

Fields that are marked with »*« are required.