Reiki Sein


übersetzt Marc Elfroth

Heutzutage sprechen „viele Reiki-Praktizierende und-Lehrer über „Reiki Sein“, und das ist wundervoll. Wie auch immer, manchmal wird darüber geredet, als wäre es so einfach zu machen; einfach hingehen, dastehen und mit deinem Klienten, einem Tier oder der Natur Reiki sein.

Aber was bedeutet „Reiki Sein“ wirklich ?

Es gibt viele Schichten zu dieser Frage. Um es einfacher verständlich zu machen, lasst uns Reiki Sein gleichsetzen mit „Das Licht Sein“. Im System Reiki hast du ein Symbol und Mantra, das „grossartiges helles Licht“ bedeutet. Dieses grossartige helle Licht ist den wahres Selbst, deine Essenz. Und es kommt von der Wiederentdeckung dieses grossartigen, hellen Lichts, dass du im Geisteszustand des Reiki Seins bist.

Im Kern sind wir alle schon im Reiki sein, wir sind alle schon dieses grossartige helle Licht. Aber oft verdecken wir es mit Ärger, Sorge, Furcht, Anhaftungen, Ego... nenn es wie du willst.

Also um wirklich Reiki zu sein, wenn wir mit einer Person „sind“, mit einem Tier oder in der Natur, müssen wir uns von diesen Schichten trennen. Wir müssen unser grossartiges, helles Licht wiederentdeckt haben, unser wahres Selbst. Also, wie du siehst, ist dies keine einfache Aufgabe.

Mikao Usui sass 21 Tag auf dem Gipfel eines Berges, 21 Tage ohne Wasser und Nahrung, um ihm zu hefen, sein eigenes grossartiges helles Licht freizulegen, um ihm zu helfen, Reiki zu sein. 

Und so, wenn wir nach nur einem Reiki Kurs sagen, dass wir Reiki sind, haben wir auf einer gewissen Ebene Recht, weil wir alle schon Reiki sind. Aber auf einer anderen, tieferen Ebene, müssen wir sehr vorsichtig sein, was wir sagen. Weil um wirklich „Reiki zu Sein“, müssen wir auf unserem Meditationskissen sitzen und unsere täglichen Meditationsübungen machen, wie sie im System Reiki gelehrt werden. Wenn wir dies tun, können wir unser grossartiges, helles Licht wiederentdecken, unser wahres Selbst. 

Wenn wir Reiki Sein mit dem Shinpiden Reiki III Symbol und Mantra verbinden, dem grossartigen, hellen Licht, sehen wir, dass Reiki Sein in einem Zustand der Nicht-Dualität sein ist. Dies bedeutet, dass, wenn wir sagen, dass wir Reiki sind und trotzdem gleichzeitig die Notwendigkeit fühlen, Reiki zu senden, Reiki auszustrahlen, oder eine Brücke zu jemandem zu bauen, wenn wir fühlen, dass es eine Vergangenheit gibt, Gegenwart oder Zukunft etc., haben wir uns schon ausserhalb des Raumes, der wirklich Reiki Sein bedeutet, begeben. Wenn Wir von Reiki Sein sprechen, und immer noch fühlen, dass wir uns von der anderen Person unterscheiden, dem Tier, der Natur, haben wir uns auch ausserhalb des Raumes begeben, der wahrhaftig Reiki Sein bedeutet. 

In diesem Zustand des Reiki Seins, gibt es keinen Unterschied; es gibt pure Nicht-Dualität. Es gibt kein hier und dort, Se oder Wir, dies oder das, nicht diese oder jenen Reiki Stil, keine Vergangenheit,Gegenwart und Zukunft, kein tun oder nicht-tun. Es ist das reine Licht unseres wahren Selbst, das scheint; das ist es. So einfach- und doch so kompliziert. 

Auf der Stufe des wirklich Reiki Seins, können wir nichtmal wirklich sagen „ ich bin gerade Reiki!“ Weil auf dieser wahren Stufe der Non-Dualität gibt es kein Ego, kein „Ich“, das wirklich irgendetwas sagen kann! Sobald wir sagen, „ ich bin gerade Reiki“, haben wir uns ausserhalb des des wirklich Reiki Seins begeben. 

Und so können wir sehen, wirklich Reiki Sein könnte vielleicht viele Jahre des Übens erfordern, eine Lebenszeit, oder vielleicht mehr. Wenn wir wirklich etwas darüber sagen wollen, von dem wir ehrlich fühlen, dass es wahr ist, könnten wir etwas sagen wie:“ ich übe, Reiki zu sein“. Es kommt alles zu unserer täglichen Übung zurück. Im Kern, „tun“ wir etwas, wenn wir üben, wir machen unsere Übungen. Und durch dieses wieder und wieder tun, beginnen wir langsam, in einem Zustand des „Seins“ Zu sein.

Aber „Sein“ heisst nicht einfach sitzen oder stillstehen. Wenn wir im Geisteszustand des „Seins“ sind tun wir auch Dinge. Aber nun tun wir sie in einem Zustand des Seins !

Die Wahrheit ist, wenn wir unsere Übungen machen, „üben wir „Reiki-Sein““ während wir diese reine Non-Dualität wiederentdecken. Und so, wie gesagt wird, „perfekte Übung macht perfekt“- entdecken wir das perfekte Licht unseres wahren Selbsts wieder.


Share/Bookmark

Topics

Related Articles

entry border
Comments
  1. There are no comments for this entry yet.
Leave a Comment

Fields that are marked with »*« are required.